Freitag, 28. August 2015

Diva Challenge #232 with guest blogger Holly Atwater, CZT

Hallo zusammen,

diese Woche war Holly Atwater Gastbloggerin bei der Diva und hat uns eine sehr interessante Challenge vorgestellt: Audio Meditation. Ich wusste zunächst nicht so recht, was mich erwarten würde, wollte es aber dennoch unbedingt ausprobieren. Sich das alles in Englisch anzuhören, habe ich mir erst ziemlich schwierig vorgestellt und vermutlich habe ich nicht alle Anweisungen richtig verstanden, aber es war am Ende gar nicht so schwer und was ich nicht verstanden habe, hab ich dann einfach improvisiert.

Hello together,

this week Holly Atwater was guest blogger for the diva and she gave us a very interesting challenge: Audio Meditation. First I didn´t know what I had to expect but I absolutely want to try it.
To hear the whole Audio Meditation in English sounded very difficult to me and probably I didn´t understand all the instructions perfectly but it was easier than thought and all the things I really didn´t understand I just improvise.



Hinterlasst mir gerne einen Kommentar. Ich freu mich drauf.
I look forward to your comments.

Kommentare:

  1. Wow, you have done an amazing job. I can't imagine how difficult it must be to do it in a foreign language.

    AntwortenLöschen
  2. I. AM. SO. IMPRESSED!!! You did a FANTASTIC job following directions in a foreign language. I know that I would have not been able to do such an amazing job in Deutsch! Your tiles are wonderful! Gorgeous lines and the shading is fabulous! I especially like your Nipa tile... Thanks so much for trying the audio challenge!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks for your comment. It's really great that you look at every entry to your challenge and find some lovely words about it. I also find the Nipa tile the best but it was fun to create all three and I wanna thank you for this new kind of challenge.

      Löschen
  3. All are beautiful and done well in an foreign language (I know because I'm Dutch)

    AntwortenLöschen
  4. Ich war auch überrascht, wie es auf Englisch "klingt" wenn man Zentangle redet ;-)
    Ich war mir zwar sicher, dass mein Englisch gut genug ist, aber irgendwie ist das dann doch Fachsprache.
    Deine tiles sind chic geworden. Vor allem das Zweite gefällt mir durch die Schattierung sehr gut!

    AntwortenLöschen
  5. Ja, liebe Tina, so ging es mir ganz genau! Dass ist mal wieder ein Beweis dafür, dass man sich was zutrauen muss und einfach anfangen. Und es ist dir ganz toll gelungen!
    Da kann man hinterher gleich doppelt stolz sein, stimmts?

    AntwortenLöschen
  6. Sorry. Das wird natürlich nicht mit ss geschrieben. Ein schlimmer Tippfehler. Wenn wir schon eine englische Challenge bearbeiten, müssen wir wenigstens ordentlich deutsch können ;-)

    AntwortenLöschen